Wettbewerbe

Zum Zwecke der Förderung der Alten Sprachen über den Schulunterricht hinaus schreibt der Niedersächsische Altphilologenverband in regelmäßigen Abständen altsprachliche Wettbewerbe aus.

Dieses "Rerum Antiquarum Certamen" soll Schülerinnen und Schüler anregen, die im Latein- und Griechischunterricht erworbenen Kenntnisse anzuwenden. In dieser Form der Auseinandersetzung mit der Antike bekommen sie die Gelegenheit, vertiefend über Inhalt und sprachliche Gestalt von Texten nachzudenken sowie die überlieferten Normen und Verhaltensweisen und literarischen Ausdrucksformen zu modernen in Beziehung zu setzen.

Seit vielen Jahren werden diese Wettbewerbe mit großem Erfolg betrieben, in 2002 immerhin die 10. Ausschreibung, an der sich zahlreiche Gymnasien und Gesamtschulen Niedersachsens in Klausuren, Hausarbeiten und Kolloquien mit hohem Engagement beteiligten.

Rerum Antiquarum Certamen 2015-16

Schülerwettbewerb „Alte Sprachen 2015/16“

Rerum Antiquarum Certamen, der Schülerwettbewerb „Alte Sprachen 2015/16“, getragen vom Niedersächsischen Altphilologenverband (NAV), wird 2015 zum 17. Mal ausgeschrieben. Er soll Schülerinnen und Schüler anregen, die im Latein- und Griechischunterricht erworbenen Kenntnisse anzuwenden und in der Auseinandersetzung mit der Antike über Inhalt und sprachliche Gestalt von Texten nachzudenken sowie die überlieferten Normen und Verhaltensweisen und literarischen Ausdrucksformen zu modernen in Beziehung zu setzen.
Teilnahmeberechtigt sind Schülerinnen und Schüler niedersächsischer Gymnasien und Gesamtschulen der Jahrgänge 11 und 12.

Während Ablauf und Inhalt wie in den letzten Jahrgängen gestaltet werden, erfolgt organisatorisch gegenüber früheren Jahrgängen eine Umstellung weiter Teile des RAC auf ein digitalisiertes Verfahren. Anmeldungen der einzelnen Schulen sind ab dem Durchgang 2015/16 nur noch über www.NAVonline.de möglich. Es ist geplant, dass die einzelnen Schulen über einen individuellen Zugangs-Code terminiert Downloads der Klausuren und Hausarbeitsthemen durchführen können.

Die Freischaltung des Anmeldeformulars sowie weitere Informationen folgen voraussichtlich zum 01. September 2015.

Termine:

1. Stufe (Klausur): 05.11.2015

2. Stufe (Hausarbeit): 04.01. – 08.02.2016

3. Stufe (Abschlusskolloquium) 09. – 11.06.2016


Edgar Barwig / Gabriele Stammermann
Koordinatoren des RAC im Vorstand des NAV

Landessieger RAC WilfriedStroh 2014

Mit der festlichen Abschlußveranstaltung in der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel am 5. Juli 2014 ist der Durchgang 2014/14 des RAC abgeschlossen worden. An dieser Stelle berichtet Edgar Barwig, Koordinator für Wettbewerbe im Vorstand des NAV, ausführlich über den Verlauf, Themen sowie Zahlen und Fakten zum vergangenen Landeswettbewerb:

hab-wegweiser

Am 5. Juli 2014 fand -nunmehr zum 5. Mal- der Festakt anläßlich der Ehrung der Landessieger des Rerum Antiquarum Certamen (RAC) in der ehrwürdigen Herzog-August-Bibliothek zu Wolfenbüttel statt.

IMG 8471

Mit einem feierlichen Festakt in der Herzog-August-Bibliothek in Wolfenbüttel wurden am vergangenen Samstag die Landessieger des "Rerum Antiquarum Certamen" 2013/14 geehrt.

Ein ausführlicher Bericht und weitere Bilder in Kürze hier an dieser Stelle!

Begrüßungsrede, gehalten von Burghard Gieseler

aus Anlass der feierlichen Verleihung der Stipendien der Studienstiftung des deutschen Volkes

an die Sieger des Rerum Antiquarum Certamen

am 5. Juli 2014

in der Herzog August Bibliothek, Wolfenbüttel

Liebe Landessieger, wer von Ihnen schon einmal an diesem Festakt teilgenommen hat – was, wie ich zugebe, wenig wahrscheinlich ist - , dem dürfte gleich auffallen, dass ich die Begrüßung der Landesbesten gerne mit einem Hinweis auf den etymologischen Ursprung des Wortes „Schule" beginne.

  1. Insani Spectatores! Hysterie im Fanblock!
    Eine sozialkritische Analyse der antiken und modernen Fankultur.
    Textgrundlage: Plinius, epistulae 9,6
  2. Party Time – Luxus und Dekadenz in Petrons Satyrica und Suzanne Collins‘ Catching Fire
    Textgrundlage: Petron, Cena Trimalchionis
    Hinweis: Zur Aufgabenstellung gehört eine begründete Auswahl passender Textabschnitte
    aus beiden Werken.
  3. Die Funktionalisierung der römischen Frühgeschichte in Vergils Aeneis
    Textgrundlage: Vergil, Aeneis VIII 626-674
  4. Lass die Leute reden…“ Die Allmacht der Fama
    Textgrundlage: Vergil, Aeneis IV 173-194
  5. Das solarium Augusti – nur eine Sonnenuhr, funktionell und schön anzusehen?
    Textgrundlage: Sueton, De vita Caesarum II, cap. 28,3; Vergil, Aeneis I 286-296
  6. Romulus bei Cicero
    Textgrundlage: Cicero, De re publica II, 4
  7. Die Witwe von Ephesus – ein Musterbeispiel römischer Sittsamkeit?
    Textgrundlage: Petron, Satyrica, Kap. 111f.
  8. Odysseus und der Zorn des Poseidon
    Zur Aufgabenstellung gehört eine begründete Auswahl passender Textabschnitte aus Homers Odyssee
  9. Kallikles und Hitler
    Textgrundlage: Platon, Gorgias 483c6 – 484c3
  10. Perseus und Percy Jackson
    Textgrundlage: Homer, Ilias XIV, 320; Hesiod, Theogonie 270ff.
  11. Odysseus und Kalypso
    Textgrundlage: Homer, Odyssee V, 192-227