Rerum Antiquarum Certamen 2015-16

Schülerwettbewerb „Alte Sprachen 2015/16"

Wie bereits im Internet unter www.NAVonline.de nachzulesen, wird der Schülerwettbewerb „Alte Sprachen 2015/16“, getragen vom Niedersächsischen Altphilologenverband (NAV), 2015 zum 17. Mal ausgeschrieben. Er soll Schülerinnen und Schüler anregen, die im Latein- und Griechischunterricht erworbenen Kenntnisse anzuwenden und in der Auseinandersetzung mit der Antike über Inhalt und sprachliche Gestalt von Texten nachzudenken sowie die überlieferten Normen und Verhaltensweisen und literarischen Ausdrucksformen zu modernen in Beziehung zu setzen.

Teilnahmeberechtigt sind Schülerinnen und Schüler niedersächsischer Gymnasien und Gesamtschulen der obersten beiden Jahrgänge, also 11 und 12 an Schulen mit Abitur G8 und 12 und 13 an Schulen mit Abitur G9.

Nach dem großen Erfolg der letzten Durchgänge hier nun einige Informationen für alle, die den Wettbewerb noch nicht kennen:

Der Wettbewerb umfasst drei Runden, darunter zwei schriftliche Aufgaben, die am Schulort erarbeitet werden müssen:

  • eine Übersetzung aus dem Lateinischen (wahlweise auch aus dem Griechischen); zur Übersetzung gehören einige Zusatzaufgaben; Benutzung eines Lexikons bzw. eines elektronischen Wörterbuchs ist gestattet; Arbeitszeit (unter Aufsicht): 180 Minuten.
    Landesweit einheitlicher Klausurtermin: 05. November 2015!
  • eine Hausarbeit (Bearbeitungszeit: 5 Wochen) über ein vom NAV gestelltes Thema; dabei stehen mehrere Themen zur Auswahl. Voraussetzung zur Teilnahme am Hausaufsatz: mindestens 10 Punkte in der Klausur!
    Landesweit einheitliche Bearbeitungszeit: 04. Januar 2016 – 08. Februar 2016!

Die Landesbesten unterziehen sich zudem einem zentralen Kolloquium in der Evangelischen Akademie Loccum (09.-11. Juni 2016). Sie halten dort ein Kurzreferat über ein frei zu wählendes Thema aus dem Bereich der Alten Sprachen. Eine Diskussion schließt sich an. Außerdem werden Vertreter der Studienstiftung des deutschen Volkes Einzelgespräche mit den Kolloquiumsteilnehmern führen.

Die Korrektur der Klausuren erfolgt in den jeweiligen Schulen (wie beim Abitur mit Referent und Korreferent). Seit dem Durchgang 2011/12 erfolgen auch Korrektur und Bewertung der Hausarbeiten an den jeweiligen Schulen. Der NAV entscheidet über die Einstufung im Wettbewerb. Eine Wettbewerbsarbeit kann Grundlage für eine mögliche Meldung zur besonderen Lernleistung sein, sofern eine Bewertung mit mindestens 13 Punkten vorliegt. Weitere Hinweise zum Ablauf des Wettbewerbs entnehmen Sie bitte dem Aufsatz Die besondere Lernleistung in der Abiturprüfung – Hinweise und Empfehlungen für die Schulen (SVBl. 10/1998, 333ff). Auf die Ausführungen im Aufsatz von Rolf Bade, Oberstufen- und Abiturprüfungsverordnung – Ergänzende Hinweise und Erläuterungen zu den jüngsten Änderungen (SVBl. 6/2007, 210-214, insbesondere 211, r.S. unten!), wird ausdrücklich hingewiesen. Die Ausführungen in der AVO-GOBAK entsprechend der für die in Frage kommenden Jahrgänge jeweils gültigen Fassung sind in jedem Fall zu beachten.

Alle, die am Wettbewerb teilnehmen, erhalten eine Urkunde über ihre Beteiligung. Von den Absolventinnen und Absolventen des Kolloquiums werden zwei in die Förderung eines Studiums an einer wissenschaftlichen oder technischen Hochschule durch die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen; für das übrige Teilnehmerfeld des Kolloquiums sind EBook-Reader als Preise vorgesehen.

Die erste und zweite Runde des RAC werden in diesem Durchgang erstmals komplett online organisiert. Anmeldungen der einzelnen Schulen sind ab sofort nur noch über www.NAVonline.de über das dort bereitgestellte Wettbewerbsportal möglich. Nach Ausfüllen des Anmeldeformulars erhalten die Schulen einen individuellen Zugangs-Code, der in festgelegten Zeitfenstern den Download der Klausuren (mit Erwartungshorizont) und der Hausarbeitsthemen ermöglicht. Außerdem werden hier detaillierte Informationen zum weiteren Verlauf des Wettbewerbs bereitgestellt. Anmeldungen zum Schülerwettbewerb „Alte Sprachen" werden bis zum 05. Oktober 2015 möglich sein. Die Wettbewerbsklausuren können ab dem 03. November 2015 mit gültigem Zugangs-Code heruntergeladen werden.

Dieser Durchgang des RAC wird von Herrn Edgar Barwig und Frau Gabriele Stammermann im Auftrag des NAV gemeinsam koordiniert. Bei Fragen zum inhaltlichen Ablauf des RAC wenden Sie sich bitte an:

OStR Edgar Barwig StR'
Gymnasium Bersenbrück
Im Dom 19
49593 Bersenbrück
Telefon dienstl.: 05439/94950
privat : 05462/962829
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gabriele Stammermann
Clemens-August-Gymnasium
Bahnhofstr. 53
49661 Cloppenburg
Telefon dienstl.: 04471/94810
privat : 04471/8503209
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Technische Fragen (Anmeldung, Download, Rückmeldung etc.) beantwortet

Clemens Liedtke
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0711/41102324

Der Niedersächsische Altphilologenverband bittet die in Frage kommenden Schulen sowie alle Lehrkräfte der Alten Sprachen um ihre bewährte Mithilfe bei der Organisation des Wettbewerbs. Er weist zugleich darauf hin, dass der Schülerwettbewerb „Alte Sprachen" ein vom Land geförderter Wettbewerb ist (vgl. EB-AVO-GOBAK 2.4).


Edgar Barwig / Gabriele Stammermann
Koordinatoren des RAC im Vorstand des NAV

Share