hab-wegweiser

Am 5. Juli 2014 fand -nunmehr zum 5. Mal- der Festakt anläßlich der Ehrung der Landessieger des Rerum Antiquarum Certamen (RAC) in der ehrwürdigen Herzog-August-Bibliothek zu Wolfenbüttel statt.

HAB

Die "Bibliotheka Augusta", Wirkungsstätte u.a. von Gottfried Wilhelm Leibnitz und Gotthold Ephraim Lessing, bot auch in diesem Jahr einmal mehr einen würdigen Rahmen für den Festakt.

schmidt glintzer

Die Gäste wurden vom Direktor der HAB, Prof. Dr. Helwig Schmidt-Glintzer begrüßt.

gieseler1

Der Vorsitzende des NAV, Burghard Gieseler eröffnete den Festakt und lobte in seiner Begrüßungsansprache - in Verweis auf den griechischen Ursprung des Wortes "Schule", σχολή=die Ruhe, die Muße, das Anhalten- die jugendliche Neugier und Freude am Denken, mit der die Landessieger sich intensiv mit den Themen des Lateinwettbewerbs auseinandergesetzt haben. In diesem Zusammenhang durfte auch nicht unerwähnt bleiben, daß der Niedersächsische Altphilologenverband die Rückkehr der Landespolitik zum 9-jährigen Gymnasium begrüßt, da nur eine ausreichend lange Gymnasialzeit, orientiert an Inhalten, eine nachhaltige Bildung (eben auch Persönlichkeits-Bildung!) mit gewisser σχολή gewährleisten könne.

MR andreas stein

Das Niedersächsische Kultusministerium war durch MR Andreas Stein vertreten, der ebenfalls ein Grußwort an die Gäste richtete und darin ebenfalls die Diskussion G8/G9 aufgriff.

musik lorenzo homann

Musikalisch wurde der Festakt begleitet durch Lorenzo Homann, Schüler des Gymnasiums Große Schule Wolfenbüttel, der am Flügel bit beeindruckender Spielfertigkeit Werke von Johann Sebastian Bach und Franz Schubert vortrug.

augusteer halle

Die Augusteerhalle: Standort zahlloser bedeutender Schriften des Mittelalters und der Renaissance, ...

schriften

..., wovon natürlich auch zahlreiche Bände in lateinischer Sprache verfaßt zu bewundern waren.

stroh1

Einen besonderen Höhepunkt der Veranstalltung stellte der Festvortrag von Prof. Dr. Wilfried Stroh (Universität München) vor, der das Thema "Rhetoriker gegen Philosophen: Der Streit um die Jugendbildung in der Antike" äußerst lebendig vorstellte. Der bekannte Altphilologe konnte es sich selbstverständlich nicht nehmen lassen, die Landessieger zunächst mit einer kleinen Begrüßung in lateinischer Sprache zu überraschen.

verleihung4

verleihung2

Im eigentlichen Hauptteil der Veranstaltung wurden nun die Landessieger einzeln geehrt.

breuing barwig1

Die Vorstellung der Landesbesten wurde durch Edgar Barwig (Beauftragter des NAV für den RAC) und Vorstandsmitglied Bernhard Breuing vorgenommen.

verleihung1

Die Schülerinnen und Schüler hatten dabei die Gelegenheit, ihre jeweiligen Hausarbeitsthemen kurz vorzustellen.

empfang gaeste

empfang geistiges

Anschließend lud der NAV noch zu einem Empfang in der Eingangshalle der HAB.

verleihung gruppe

Die Landessieger und Stipendiaten standen währenddessen noch für Gruppenfotos bereit.

 stroh gieseler bg

Bei sommerlichem Wetter bot sich vor den Pforten der Bibliothek noch die Gelegenheit zum Gespräch nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung. V.l.n.r.: Prof. Dr. Wilfried Stroh, NAV-Vorsitzender Burghard Gieseler

gieseler foersterling bg

Burghard Gieseler im Gespräch mit MdL Björn Försterling (r.)

gieseke freise gieseking bg

v.l.n.r.: Stefan Gieseke, Rickmer Freise, Dr. Kurt Gieseking

Landessieger RAC WilfriedStroh 2014

Gruppenfoto mit den Hauptpersonen des RAC 2013/14

Stipendiaten RAC 2014

Die neuen Stipendiaten der Studienstiftung des Deutschen Volkes: Hanna Kremer (Gymnasium Carolinum Osnabrück) und Robert Schumacher (Liebfrauenschule Oldenburg).

stipendiat urkunde

Die Landesbesten des RAC 2013/14 wurden u.a. mit einer Urkunde geehrt, die eigens für den NAV durch einen Bersenbrücker Künstler gestaltet worden war.

familienfotos

Natürlich konnte das gute Wetter noch für etliche Familienfotos der Landesbesten genutzt werden.

IMG 8471

Das sind die Landesbesten des RAC-Durchgangs 2013/14:

1.) Friederike Altmann (Gymnasium Ernestinum Celle)
2.) Kurt Böhm (Ratsgymnasium Goslar)
3.) Anne Bretschneider (Gymnasium Große Schule Wolfenbüttel)
4.) Eva Carlotta Freiin von Gablenz (Altes Gymnasium Oldenburg)
3.) Hanna Kremer (Gymnasium Carolinum Osnabrück)
6.) Laura Martin (Johannes-Althusius-Gymnasium Emden)
7.) Sean Reyhn (Gymnasium Groß Ilsede)
8.) Corinna Schäfer (Gymnasium Andreanum Hildesheim)
9.) Robert Schumacher (Liebfrauenschule Oldenburg)
10.) Diamanto Skopelitis (Gymnasium Lehrte)
11.) Helen Stamer (Gymnasium Große Schule Wolfenbüttel)
12.) Lea Juliane Wiemer (Teletta-Groß-Gymnasium Leer)

Der Niedersächsische Altphilologenverband gratuliert allen Landesbesten und den beiden Stipendiaten sehr herzlich!

(Text/Fotos: Clemens Liedtke)

Share