nav stellungnahme nds

Stellungnahme des Niedersächsischen Altphilologenverbandes zum Antrag der Fraktion der CDU: Qualität und Vielfalt an Niedersachsens Schulen sichern ... (Drs. 17/2902)

Der Niedersächsische Altphilologenverband begrüßt den Antrag der Landtagsfraktion der CDU, da in diesem Antrag für die wesentlichen Kritikpunkte, die unser Landesverband gegenüber dem Gesetzentwurf der Landesregierung formuliert hat, geeignete Lösungen enthalten sind. Dies gilt insbesondere für die folgenden Punkte: die Beibehaltung der Schullaufbahnempfehlung, die Sicherung der Übernahme der Schülerbeförderungskosten – auch zu Gymnasien mit besonderem Profilangebot – und die Forderung, die Gesamtschule nicht zu einer Schulform zu machen, die andere Schulformen ersetzen kann.

Zudem weist die CDU-Landtagsfraktion in ihrem Antrag zu Recht darauf hin, dass durch die erneut erhöhte Arbeitsbelastung der Lehrkräfte am Gymnasium die Qualität des Unterrichts Schaden nimmt, und fordert die Rücknahme der zum Schuljahr 2014/15 eingeführten Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung der Gymnasiallehrkräfte sowie die Einhaltung der vereinbarten Altersermäßigung für ältere Lehrkräfte.

Diesen Forderungen schließt sich der Niedersächsische Altphilologenverband mit allem Nachdruck an.

Für den Vorstand des Niedersächsischen Altphilologenverbandes
Der Vorsitzende
Stefan Gieseke

Share